???startseite_alt_Headergrafik???

Programm

Das neue Programm 2014: "Krähere humanum est - Krähen ist menschlich"

„Die Krähen“ melden sich im nächsten Jahr mit einem neuen Programm zurück und sind bereits jetzt in die Planungen der Auftrittstermine 2014 eingestiegen sind, die voraussichtlich im September 2014 mit einem Open-Air-Auftritt starten werden.

Mehr Informationen zum Programm und den Terminen folgen bald. 
 

Das Programm 2011/12: "Frisch krähiert"

Das aktuelle Programm "Frisch krähiert" beleuchtet den polyglotten Niederrheiner mit seinem speziellen Umgang mit anderen, ihm fremden Kulturen. Dabei überwindet er vor allem mit seiner unverwechselbaren sprachlichen Fähigkeit und der ihm angeborenen Leichtigkeit des Seins jede noch so große Hürde. Schließlich verfügt er ja über die Gabe, alles irgendwie erklären zu können, auch wenn er selbst keine Ahnung hat, wie Hanns Dieter Hüsch einst „seine“ Niederrheiner charakterisiert hat.

Roter Faden des Programms bildet wieder ein „Running Gag“: diesmal die Weltreise der niederrheinischen Familie Notteboom, die an verschiedensten Orten der Welt in skurrilen Situationen mit anderen Kulturen konfrontiert wird. Neben dem „Running Gag“ erwartet die Zuschauer natürlich der gewohnte Mix aus „Krähen“-Sketchen in bewährter Machart. Sei es die Konversation mit dem türkischen Markthändler auf dem Westwall, die Auseinandersetzung mit paragraphenfesten Mitarbeitern der Post und anderen Behörden, die den gemeinen Bürger regelmäßig in den Wahnsinn treiben oder der Besuch in der Apotheke, wo sich der ausländische Mitbürger den Beipackzettel von der Putzfrau erklären lässt, mit „alle Risikos und Nebelwirkungen von Zäpfkes“. Selbst der alltägliche Umgang mit dem eigenen Hund kann kulturell-soziologische Meinungsverschiedenheiten auslösen, die auf der Couch des Hundepsychiaters enden - mit völlig unerwartetem Ergebnis...

Natürlich darf im Programm auch die musikalische Note nicht fehlen. Gewohnt humorvolle, freche Texte zu bekannten Melodien muten mal schwungvoll, mal nachdenklich an. Die musikalische Ader der „Krähen“ entwickelt sich stetig weiter, dank der improvisatorischen und geistreichen Einlagen des „Krähen“-Musikus, Hendrik Rungelrath. Und auch sonst halten „Die Krähen“ die eine oder andere Neuerung bereit, die das Publikum überraschen dürfte! 

„Frisch krähiert“ bedeutet auch die erste Spielzeit unter der Leitung von Stefan Erlenwein, der Jochen Butz beerbt und das Krähennest zugleich mit einem weiteren Weibchen (Yvonne Keßel) erweitert hat. Trotz diesen und einigen anderen Neuerungen – so stammen zum Beispiel einige der Texte aus den Federn der jüngeren Ensemblemitglieder – bleiben „Die Krähen“ ihrem bewährten Stil weitgehend treu. Der Gründungsvater der „Krähen“, Jochen Butz, steht dem Ensemble auch weiterhin als Vorsitzender und kreativer Kopf beratend mit Text und Regie zur Seite.

 
Das Programm 2009/10: "Krähscendo"

Das letzte Programm der "Krähen" hieß "Krähscendo", das Sie im Herbst 2009 erstmals auf der Bühne erleben konnten. Thematisch geht es rund um den Generationenkonflikt.

Einerseits soll es den Start der neuen Generation des Ensembles symbolisieren und außerdem die unterschiedlichen Generationen und deren Mit- und Gegeneinander in der heutigen Gesellschaft beleuchten; auf spezielle Art der "Krähen": von der Wiege bis zur Bahre.

Das Yuppi-Pärchen, das sich aus Zeit- und Lustmangel ein Gen-manipuliertes Baby von "Mac Baby" schenkt, oder das in die Jahre gekommene Damentrio, welches die Befreiung von ihren Ehemännern feiert, aber auch der Umgang zwischen Jung und Alt im Bus, die hemmungslos offenen Gespräche im Wartezimmer beim Doktor, die unsägliche Wellness- und Kochshow-Histerie oder die Schwierigkeiten bei der Vermietung der Traumwohnung werden karikiert. Durchzogen wird das Programm von einem Running Gag, der das legendäre "Dinner for one" auf die Schippe nimmt und rückwärts laufen lässt vom 90. bis zum 10. Geburtstag mit den bekannten Figuren...

Zahlreiche themenbezogene Songs würzen den Kabarettmix der Generationen. Man darf sich freuen auf die neuen Krähen, die auch noch eine Überraschung zum Jubiläum mitgebracht haben.

[Mehr Bilder sehen]

Zum Rückblick auf andere, frühere Programme und zu mehr Nostalgie der "Krähen", werfen Sie einen Blick in unser [Programm-Archiv].