???startseite_alt_Headergrafik???

Neuigkeiten

„Krefelder Krähe“ 2014 geht an Hans Liberg

Oktober 2013 | Ein gut gehütetes Geheimnis wird endlich gelüftet: der Ehrenpreis „Krefelder Krähe" 2014 geht an den international bekannten Musikkabarettisten Hans Liberg (Foto: Thomas Mayer). Die Ehrenkrähe und das Preisgeld von 5.000 € werden Hans Liberg im Rahmen einer Kabarett-Gala am Sonntag, 11.5.2014 um 19:00 Uhr im Stadttheater Krefeld verliehen.

Die vorherigen Ehrenpreisträger waren: Konrad Beikircher, Dieter Hildebrandt, Dieter Hallervorden und Dieter Nuhr. Die Laudatio auf den Ehren-Preisträger hält Jochen Butz als Gründungsvater der „Krähen“. Hans Liberg wird natürlich als der neue Preisträger den Hauptprogrammteil übernehmen. Er zeigte sich übrigens bei der Nachricht so erfreut, dass er diese Neuigkeit sofort auf seine Website stellte (www.hansliberg.com).

Des Weiteren wird zu Ehren des neuen Preisträgers der Vorjahressieger des Wettbewerbs um die „Krefelder Krähe“, Martin Zingsheim, Auszüge aus seinem Programm bieten. Das Theater Krefeld-Mönchengladbach wird ebenfalls mit einem Beitrag aus dem Kabarettmusical „I Love You, You‘re Perfect, Now Change“ vertreten sein. Selbstverständlich wird auch das „Krähen“-Ensemble zu Ehren des prominenten Preisträgers seinen Beitrag leisten. Krefeld darf sich auf eine besondere und abwechslungsreiche Veranstaltung freuen.

Karten gibt es ab sofort über das Theater Krefeld oder diesen Link.

 

„Krähen“ pausieren im Jahr 2013 - Neues Programm ab September 2014

September 2013 | Das Krefelder Kabarett „Die Krähen“ wird in diesem Jahr nicht auf den heimischen Bühnen auftreten. Obwohl bereits ein neues Programm geschrieben und einstudiert wurde, müssen die bereits angesetzten Termine für Herbst 2013 leider abgesagt werden. Grund hierfür sind kurzfristige berufliche Verpflichtungen von zwei Ensemblemitgliedern, die ihre Teilnahme an den Proben und Aufführungen derzeit nicht zulassen. Die beiden Ausfälle können in so kurzer Zeit leider nicht kompensiert werden und machen daher eine Absage der Tour unumgänglich.

Die gute Nachricht ist, dass sich „Die Krähen“ im nächsten Jahr mit ihrem neuen Programm zurückmelden und bereits jetzt in die Planungen der Auftrittstermine 2014 eingestiegen sind, die dann voraussichtlich schon im September mit einem Open-Air-Auftritt starten werden. Für ein Wiedersehen mit den „Krähen“ bedarf es aber nicht zwingend der Wartezeit bis Herbst 2014 – am Sonntag, 11. Mai 2014 wird im Stadttheater zum zehnten Mal der Kabarettpreis „Krefelder Krähe“ verliehen. Preisträger ist ein prominenter Musikkabarettist, dessen Name in Kürze bekannt gegeben wird. „Die Krähen“ gestalten im Rahmen der Preisverleihung einen Teil des Rahmenprogramms.
 

"Die Krähen" wieder auf Tour!

Herbst 2012 | „Frisch krähiert“, das aktuelle Kabarettprogramm der "Krähen", gibt es im Herbst wieder auf den Bühnen Krefelds zu sehen. Im Premierenjahr konnten die "Krähen" mit verjüngtem Ensemble und unter der neuen Leitung von Stefan Erlenwein, der Jochen Butz im letzten Jahr beerbte, gewohnt gute Laune und Frohsinn im Dienste des guten Zwecks verbreiten und sich über viele begeisterte Besucher freuen. Jetzt geht „Frisch krähiert“ in die zweite Runde! 

Das Programm beleuchtet den polyglotten Niederrheiner mit seinem speziellen Umgang mit anderen, ihm fremden Kulturen. Dabei überwindet er vor allem mit seiner unverwechselbaren sprachlichen Fähigkeit und der ihm angeborenen Leichtigkeit des Seins jede noch so große Hürde... Neben dem „Running Gag“ erwartet die Zuschauer natürlich der gewohnte Mix aus „Krähen“-Sketchen in bewährter Machart. Natürlich darf im Programm auch die musikalische Note nicht fehlen. Gewohnt humorvolle, freche Texte zu bekannten Melodien muten mal schwungvoll, mal nachdenklich an. Die musikalische Ader der „Krähen“ entwickelt sich stetig weiter, dank der improvisatorischen und geistreichen Einlagen des „Krähen“-Musikus, Hendrik Rungelrath. 

Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Tickets für alle vier Veranstaltungstermine erhalten Sie bequem zum Selbstausdrucken über unseren Onlineshop sowie an den bekannten öffentlichen Vorverkaufsstellen in Krefeld. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 

"Krefelder Krähe" 2012 geht an Dieter Nuhr

Februar 2012 | Ein gut gehütetes Geheimnis wird gelüftet: der Ehrenpreis „Krefelder Krähe 2012“ geht an den bekannten und populären Kabarettisten, Autor und Moderator Dieter Nuhr (Foto: Tom Wagner). Nach Konrad Beikircher (2005), Dieter Hildebrandt (2007) und Dieter Hallervorden (2010) wird die Ehrenkrähe und das Preisgeld von 5.000 € Dieter Nuhr im Rahmen einer Kabarett-Galaveranstaltung am Sonntag, 13.5.2012 um 19:30 Uhr erstmals im Stadttheater Krefeld verliehen.

Die Laudatio auf den Ehren-Preisträger hält Jochen Butz als Gründungsvater der „Krähen“. Dieter Nuhr wird persönlich einen umfangreichen, kabarettistischen Programmblock übernehmen. Man darf gespannt sein. Desweiteren werden zu Ehren des neuen Preisträgers die Vorjahressieger des deutschlandweit ausgeschriebenen Wettbewerbs um die Krefelder Krähe, Timo Wopp (1. Platz) und Andy Sauerwein (2. Platz) mit Auszügen aus ihren Programmen auftreten.

Ein kabarettistischer Leckerbissen für Krefeld ist zu erwarten. Auch das Theater hat sich einige Überraschungen einfallen lassen. 

Karten gibt es ab sofort an der Theaterkasse sowie bei allen öffentlichen Kartenvorverkaufsstellen wie auch im Internet unter www.theater-kr-mg.de. Über die "Krähen"-Homepage gibt es leider keinen Kartenvorverkauf.

Fotos von "Frisch krähiert" online!

Dezember 2011 | Pünktlich nach Weihnachten und rechtzeitig vor dem Jahreswechsel präsentieren "Die Krähen" eine Auswahl an Fotos von der letzten Aufführung ihres neuen Programms "Frisch krähiert" in der Montessori-Schule. Insgesamt 175 Fotos gibts es zu bestaunen.

"Krähen" machen sich fit für's neue Programm

November 2011 | Frisch gestärkt kommt das Ensemble der "Krähen" in diesen Tagen zurück vom alljährlichen Probenwochenende in Mörmter, bei Xanten. Dort gibt es traditionell den letzten Schliff für das Programm, das in diesem Jahr unter dem Namen "Frisch krähiert" ab dem 18.11. zu sehen sein wird. Familie Sonntag, die den Haumannshof in Mörmter betreibt, sorgt jedes Jahr für eine angenehme Wohlfühlatmosphäre, die das Proben erleichtert. Am kommenden Donnerstag wird es ernst: die Generalprobe steht auf dem Programm, bevor dann am Freitag das erste Mal der Vorhang fällt und die Premiere von "Frisch krähiert" im Saal Gietz, Krefeld-Fischeln, startet. Es folgen vier weitere Auftritte in Krefeld und St. Tönis.

Karten gibt es nach wie vor für alle Veranstaltungen; die Premiere ist jedoch annähernd ausverkauft, es gibt nur noch wenige Restkarten. "Die Krähen" freuen sich auf Ihren Besuch und darauf, Ihnen das neue Programm vorstellen zu dürfen! 

Neues Programm: "Frisch krähiert" ab Herbst

Juli 2011 | Seit Anfang des Jahres arbeiten "Die Krähen" auf Hochtouren an einem neuen Programm, das Sie schon im kommenden Herbst live auf den Bühnen Krefelds und Tönisvorsts sehen können: „Frisch krähiert“ lautet der Titel. „Frisch krähiert“ bedeutet auch die erste Spielzeit unter der Leitung von Stefan Erlenwein, der Jochen Butz beerbt und das Krähennest zugleich mit einem weiteren Weibchen (Yvonne Keßel) erweitert hat, das wir Ihnen in Kürze in den Portraits näher vorstellen werden.

Zum Inhalt des neuen Programms: Beleuchtet wird der polyglotte Niederrheiner mit seinem speziellen Umgang mit anderen, ihm fremden Kulturen. Dabei überwindet er vor allem mit seiner unverwechselbaren sprachlichen Fähigkeit und der ihm angeborenen Leichtigkeit des Seins jede noch so große Hürde. Schließlich verfügt er ja über die Gabe, alles irgendwie erklären zu können, auch wenn er selbst keine Ahnung hat, wie Hanns Dieter Hüsch einst „seine“ Niederrheiner charakterisiert hat...

Lesen Sie die komplette Programmbeschreibung hier.

Alle Termine der diesjährigen Spielzeit finden Sie hier. Der Kartenvorverkauf startet voraussichtlich am 4. Oktober 2011 in den bekannten Vorverkaufsstellen sowie bereits ab dem 16. September online.

 

"Die Krähen" bei Facebook!

Juli 2011 | Endlich ist es soweit: "Die Krähen" sind mit ihrer eigenen Seite bei Facebook vertreten. Finden Sie dort aktuelle News, bisher ungesehene Bilder von hinter den Kulissen sowie kurzfristige Verlosungsaktionen. Werden Sie Fan, indem Sie "Gefällt mir" anklicken:

 

Preisträger der "Krefelder Krähe" stehen fest!

März 2011 | Zwei spannende Finalabende um den Kabarettpreis "Krefelder Krähe" liegen hinter uns und nun hat die Jury aus Publikum, "Krähen"-Ensemble und Fachleuten entschieden: die drei Preisträger stehen fest! Die Reihenfolge der Platzierung bleibt allerdings erstmals bis zur Preisverleihung geheim.

Sehen Sie gleich an dieser Stelle nach, wer es unter die ersten drei geschafft hat.

Die Sieger präsentieren neue Ausschnitte aus ihren Programmen im Rahmen der feierlichen Preisverleihung am 08. April 2011 im Stadtwaldhaus Krefeld. Karten erhalten Sie in den bekannten Vorverkaufsstellen oder an der Abendkasse (ab 19 Uhr).

 

Vorverkaufsstart für die "Krefelder Krähe"

Januar 2011 | Der von den „Krähen“ ins Leben gerufene Kabarettpreis „Krefelder Krähe“ wird im Frühjahr 2011 zum siebten Mal vergeben. Der Preis wird im Wechsel an einen prominenten Kabarettisten und einen Nachwuchskabarettisten verliehen.

Für die „Krähe“ 2011 haben sich mehr als 50 Künstler/innen beworben; acht davon wurden als Finalisten ausgewählt. Die acht Finalisten mit Programmen aus den Sparten politisches und/oder gesellschaftskritisches Kabarett, in dem auch literarisch-musikalische Elemente enthalten sein können, haben Gelegenheit, sich an zwei öffentlichen Finalabenden (25. und 26. März 2011) zu präsentieren. Die drei ersten Plätze der „Krefelder Krähe“ 2011 werden an den Finalabenden zu gleichen Teilen vom Publikum, dem „Krähen-Ensemble“ und einer Fachjury ermittelt. Die Gesamtsieger treten mit einem erweiterten Programm während der feierlichen Preisverleihung am 8. April 2011 im Stadtwaldhaus erneut auf.

Erfahren Sie an dieser Stelle mehr über die Finalteilnehmer 2011.

Karten für die drei Veranstaltungen (Finalabende und Preisverleihung) gibt es ab sofort per Onlinebestellung. In unseren öffentlichen Vorverkaufsstellen erhalten Sie ausschließlich noch Karten für die Preisverleihung.

 

Die "Krähen" zum Anfassen auf der Hochstraße

September 2010 | Aus Anlass ihres 25-jährigen Jubiläums und im Zuge moderner Promotion wollen die "Krähen" anderen Veranstaltern in nichts nachstehen. Drum mischen sie sich erstmals im Vorfeld der neuen Saison selbst "unters Volk", um für das aktuelle Programm zu werben. Erleben Sie das Ensemble hautnah neben dem berühmten "Bratwurst Paule"-Stand auf der Hochstraße in Krefeld und informieren Sie sich über uns und unsere Veranstaltungstermine.

Am Samstag, 9. Oktober und 23. Oktober haben Sie zwischen 10 und 14 Uhr die einmalige Gelegenheit, Karten für die neuen Termine persönlich bei den "Krähen" zu reservieren oder mit uns ganz ungezwungen ins Gespräch zu kommen. Außerdem gibt es noch weitere Überraschungen, die den Besuch lohnenswert machen. Wir freuen uns auf Sie!

 

Programm "krähscendo" geht in die zweite Runde - Karten ab sofort

September 2010 | Viele Kabarettliebhaber zeigten sich im vergangen Jahr begeistert über das Jubiläumsprogramm der „Krähen“. Anlässlich ihres 25-jährigen Bühnenjubiläums gehen die Krähen mit ihrem Programm „krähscendo“ im Herbst dieses Jahres in die zweite Spielzeit. Für Jochen Butz wird es das letzte Programm sein, das er für die "Krähen“ auf die Bühne bringt und aktiv mit bestreitet. Danach steht der „Rabenvater“ dem Ensemble aber weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. Sein designierter Nachfolger ist Stefan Erlenwein.

Das Jubiläumsensemble zeigte sich bei den Auftritten im vergangenen Jahr stark verjüngt und erstmals mit einer Dame auf der Bühne, Laura Fiebig (21), die sich bei „krähscendo“ exzellent in die bisherige Männerdomäne einfügte. Ebenfalls überzeugte der neue musikalische Leiter, Hendrik Rungelrath (21), mit Klavierkompositionen der besonderen Art. Zu den Krähen 2010 gehören: Jochen Butz, Christoph Butz, Christian Cronenberg, Laura Fiebig, Stefan Erlenwein, Heiner Kaltenmeier, Udo Paniczek, Hendrik Rungelrath und Karl Willi Severens.

Erfahren Sie hier mehr zum Inhalt von "krähscendo".

Karten für die Veranstaltungen, die im Oktober und November 2010 stattfinden, erhalten Sie ab sofort bequem online oder ab Ende September in den herkömmlichen, öffentlichen Vorverkaufsstellen

 

Zwei Neuzugänge bei den "Krähen"

September 2010 | Bereits seit der letzten Saison haben sich zum "Krähen"-Team zwei neue Gesichter gesellt, die wir an dieser Stelle noch nicht vorgestellt haben. Laura Fiebig (Bild) konnten Sie als neues Ensemblemitglied im letzten Jahr schon auf der Bühne bewundern. Erstmals seit Bestehens der "Krähen" stößt damit eine Frau zu den Aktiven; sozusagen die erste wirklich Krähe, denn bislang kannte das Ensemble schließlich nur Hähne. Das ganze Team freut sich über diesen Neuzugang und er war sicher nicht der einzige Vorstoß, sich dem Geschlechterkampf offiziell anzunehmen. Erfahren Sie mehr über Laura Fiebig im Einzelportrait.

Als weiteren Neuankömmling begrüßen wir an dieser Stelle Philipp Schmitz, der sich abseits der Bühne mit vollem Engagement um das Marketing und die allgemeine Organisation rund um die Veranstaltungen kümmert. Das Ensemble, welches diese Aufgaben bislang weitgehend in Eigenregie betrieben hat, ist froh, diese zunehmend wichtigeren Herausforderungen nun in kompetente Hände abgegeben zu haben. Dies verbessert spürbar die Koordination abseits der Bühne, zumal Philipp Schmitz hauptberuflich mit seiner Firma "Seidenstadtevents" im Bereich des Veranstaltungsmanagements tätig ist.

 

"Ehrenkrähe" 2010 an Dieter Hallervorden

März 2010 | Die „Krefelder Krähe 2010“ wird an einen der bekanntesten deutschsprachigen Kabarettisten, Komiker und Filmemacher, Dieter Hallervorden, (Berlin, Foto: Daniel Josefsohn) verliehen. Dies hat das Krefelder Kabarett „Die Krähen“ einstimmig beschlossen. Der mit 5.000 € dotierte Preis wird Dieter Hallervorden am Freitag, 16. April 2010 um 20 Uhr im Seidenweberhaus, Krefeld, verliehen.

Aus Anlass ihres 25-jährigen Bestehens haben „Die Krähen“ ein Programm der Extraklasse zusammengestellt. Sowohl der Sieger der „Krefelder Krähe 2008“ Matthias Reuter (Oberhausen), als auch der Sieger der „Krähe 2009“ Nepo Fitz (München) wie auch das zweitplatzierte „Bundeskabarett“ (Bonn), das nur ganz knapp hinter Nepo Fitz den 2. Platz belegte, freuen sich, dem großen Kollegen aus Berlin zu Ehren die Highlights aus ihren laufenden Programmen präsentieren zu können. Dieter Hallervorden selbst wird ebenfalls einen wesentlichen Kabarettbeitrag bieten. Die Laudatio auf Dieter Hallervorden hält der Initiator der „Krefelder Krähe“ und Chef der „Krähen“: Jochen Butz.

Sponsoren der „Krefelder Krähe“ sind die Volksbank Krefeld, die Stadtwerke Krefeld und die Stadt Krefeld, die dieser Veranstaltung zurecht einen hohen Stellenwert beimessen. Neben dem Preisgeld erhält der Ehrenpreisträger auch die vom Krefelder Bildhauer Florian Noever geschaffene Skulptur der „Krefelder Krähe“.

Karten für diese hochkarätige Kabarettveranstaltung gibt es ab sofort bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie in Kürze hier im Internet. „Die Krähen“ hoffen auf ein volles Haus und auf den Ehrengast aus Berlin, der sich über die Nominierung riesig gefreut hat. Vorgänger der „Ehrenkrähe“ waren Konrad Beikircher (2005) und Dieter Hildebrandt (2007).

 

"Krähscendo" - Vom Ei zur Krähe

Sommer 2009 | Im Jahr 2010 gehen "Die Krähen" in 25. Jahr! Dafür hat sich das komplett neu formierte Ensemble unter der Leitung von Jochen Butz und seinem designierten Nachfolger Stefan Erlenwein sowie dem neuen musikalischen Leiter Hendrik Rungelrath etwas Besonderes ausgedacht. Schon der Titel des neuen Programms deutet darauf hin: "krähscendo"

Sie finden auf unserer Homepage alle Informationen zu den anstehenden Terminen im Herbst 2009 und können sich in unserer Programmübersicht schon einen Einblick verschaffen, was das neue Ensemble der "Krähen" für Sie vorbereitet hat. Zur Programmbeschreibung gelangen sie hier. 

 

"Krefelder Krähe" geht an Nepo Fitz

16. März 2009 | Es ist entschieden! Die "Krefelder Krähe" 2009 geht an Nepo Fitz aus München. Die Jury, bestehend zu drei gleichen Teilen aus dem Publikum, den "Krähen" sowie drei externen Juroren, hat dies einstimmig gewählt. 2. und 3. Platz gehen an "Das Bundeskabarett" aus Köln und Andé Bautzmann aus Leipzig. Der Preis ist mit insgesamt 7.000 Euro dotiert und der Sieger erhält zudem die Skulptur "Krefelder Krähe", die vom Krefelder Künstler Klaus Peter Noever geschaffen und gestiftet wird.

Die drei Gewinner präsentieren sich im Rahmen der großen Preisverleihung am 28.03.2009 in der Friedenskirche Krefeld mit neuen Ausschnitten aus ihren Programmen. Mehr zu den drei Gewinnern und den weiteren Finalisten, die es leider nicht in die ersten drei Ränge geschafft haben, erhalten Sie hier.
 

Umstrukturierung im Ensemble

Sommer 2008 | Gleich vier "Altkrähen" haben das aktive Ensemble nach dem letzten Programm "Krähzy" Ende 2007 verlassen: die Gründungsmitglieder Theo Versteegen und Fred Holt sowie Dirk Blondin und der langjährige musikalische Leiter Frank Neubert. Nach diesem Einschnitt steht für "Die Krähen" nun eine Art Neuanfang bevor. Schließlich bestand das Ensemble 2005-2007 aus nur neun Köpfen.

Somit haben sich "Die Krähen" nach neuen kabarettistischen Talenten umgesehen und sind auch schnell fündig geworden. So konnten neben Hendrik Rungelrath (Bild Mitte), der das Amt des neuen musikalischen Leiters übernehmen wird, zwei weitere Talente für unser Kabarett begeistert werden: Christian Cronenberg (Bild oben) und Udo Paniczek (Bild unten).

Neben den drei Neuzugängen besteht das Ensemble weiterhin aus: Jochen Butz als Gründungsvater und einziges verbleibendes Gründungsmitglied, Christoph Butz, Stefan Erlenwein, Heiner Kaltenmeier und Karl-Willi Severens. Über alle aktuellen Ensemblemitglieder finden Sie Einzelportraits in der entsprechenden Rubrik dieser Homepage.

Da eine solche Umstrukturierung ihre Zeit braucht, legen die "Krähen" 2008 eine Schaffenspause ein, in der an einem neuen Programm gefeilt wird. 2009/10 und damit pünktlich zum 25-jährigen Bestehen können Sie sich dann auf neue Gesichter und hoffentlich erfolgreiche Auftritte der "Krähen" freuen!